Das Peace Museum – Wien

Doch bevor man – von der Domgasse kommend (siehe Das Mozarthaus und die Blutgasse) – einen Schritt in die Blutgasse macht, fällt einem gleich zu Beginn auf der linken Seite auf, dass da jede Menge Fenster mit bunten Bildern beklebt sind. Tjaaaa, und schon steht man vor dem Beginn des Peace Museum of Vienna 😀

Dabei handelt es sich um ein Open Air Museum, das durch mehrere Gassen in der Umgebung führt, um die Großen der Friedensbewegung zu ehren – beginnend mit Bertha von Suttner.

Ich muss sagen, in der Blutgasse sind die Fensterbilder noch recht vollständig erhalten, je weiter man sich jedoch davon entfernt, findet man dann nur noch Fragmente, was eigentlich schade ist, da eine gute Idee, die keiner wirklich zu pflegen scheint. ABER wenn man die Wege geht, dann kommt man plötzlich über kleine schmale Durchgänge und Hintertreppen in Gassen und Höfe, an denen man sonst wahrscheinlich einfach vorbei gelaufen wäre – oder sie nie gefunden hätte – ohne zu ahnen, was für kleine Juwele sich dahinter verbergen, wie z.B. ein unglaublich grandioser Baum (den ich mir sicherlich noch einmal im Sommer in voller Belaubung anschauen werde :))

http://www.peacemuseumvienna.com/